Klassenspiel der 8. Klasse

„Die Kinder des Monsieur Mathieu“

Die 8. Klasse präsentiert – frei nach dem gleichnamigen französisch-schweizerischen Kinofilm von Christophe Barratier aus dem Jahre 2004 ein von Markus Keller (Freiburg) und Gertrud Eiselen (Darmstadt) umgeschriebenes Theaterstück, das Peggy Pigerre & Denis Langen (Rastatt) überarbeitet haben.
Im Mittelpunkt steht der erfolglose Musiker Clément Mathieu, der Ende 1949 in einem Internat für schwer Erziehbare als Aushilfslehrer erkennt, dass bei den Schülern mit Wärme, Kultur und Musik weit mehr zu erreichen ist als mit rohem Drill. Er gewinnt das Vertrauen der Schüler und gibt ihnen durch die Kraft der Musik neuen Lebensmut.

Die Aufführung der 8. Klasse ist Höhepunkt und Abschluss ihrer Mittelstufen-Zeit. Die Schüler erarbeiten gemeinsam mit ihrem Lehrer ein Stück, das ihnen Können, Energie und viel Mut abverlangt.

Empfohlen ab Schulalter. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Zu sehen und zu erleben:
Freitag, 10. Mai 2019 und Samstag, 11. Mai 2019, jeweils um 20 Uhr, Sonntag, 12. Mai, 18 Uhr, Reithalle Rastatt