Der Club der toten Dichter – Theaterprojekt der 12. Klasse

Die 12. Klasse hat sich den Filmklassiker von Regisseur Peter Weir ausgesucht, in dem das Elite-Internat Welton-Academy Schauplatz des Dramas um Gehorsam und Selbstentfaltung ist. Leidenschaftlich führt der junge Lehrer John Keating seine Schüler in die Welt der Literatur und Poesie ein und lehrt sie eigenständig zu denken und zu handeln. Für zwei Schüler bedeutet diese Haltung eine innere Befreiung. Einer von ihnen aber überlebt den Konflikt, dem er dadurch mit seinem Vater ausgesetzt wird, nicht.
Die Theateraufführung der 12. Klasse ist einer der Höhepunkte der gemeinsamen Schulzeit und schließt die Reihe der Theaterprojekte von der Unter- bis zur Oberstufe ab. Die Schüler erarbeiten das Stück eigenverantwortlich in Bezug auf Sprache, Dramaturgie, Regie und Bühnentechnik.